Sozialmissionarische Arbeit

1992 begann der Pastor Nicu Gafencu mit der Evangelisationsarbeit in diesen kleinen Dörfern, im Nord-Osten Rumäniens, an der Grenze zu Moldawien. Bis heute (Stand 2020) sind kleine Gemeinden, vier Gemeindehäuser und eine Kindertagesstätte entstanden.

Durch ihren aufopferungsvollen Dienst verkündet die Jugendmissionarin Letta Gafencu (die Schwester von Nicu Gafencu) etwa 200 Kindern und Jugendlichen das Evangelium von Jesus Christus. Sie kümmert sich um alte und kranke Menschen, hält Frauenstunden und organisiert Kinder- und Jugendfreizeiten.

Ein wichtiger Mitarbeiter an Lettas Seite ist Liviu Duca. Ihm ist es ebenfalls eine Herzensangelegenheit, seine Zeit und Kraft dafür einzusetzen, die jungen Menschen mit dem Evangelium zu erreichen und ihnen ganz praktisch in den täglichen Herausforderungen zu helfen.

Organisatorisch gehört diese Arbeit zur Kontaktmission Romania, einem eigenständigen, eingetragenen Verein, der sich aus Spendengeldern finanziert. Er ist der Kontaktmission in Wüstenrot, Deutschland, angegliedert.  Diese Arbeit unterstützt und fördert der Verein Hoffnung & Licht, der im Jahre 2008 gegründet wurde, durch:

  • Patenschaften für Kinder und Jugendliche. Derzeit unterhält der Verein 27 Patenschaften, die vor Ort von Letta Gafencu betreut werden. Viele unserer Patenkinder, die aus ärmsten Verhältnissen kommen, haben heute einen festen Beruf. In dem Buch“ Zeichen der Hoffnung“ kommen drei dieser Patenkinder zu Wort.

  • Unterstützung von Mitarbeitern und Familien
  • Kleine Hilfstransporte
  • Verteilung von Lebensmitteln

  • Bau kleiner Häuser
  • Verbreitung christlicher Literatur
  • Weihnachten im Schuhkarton

Die Motivation der Arbeit des Vereins „Hoffnung & Licht e.V.“ kommt aus dem Glauben an Jesus Christus und aus der Liebe zu den Menschen. Der Weg zu den Herzen der Menschen in Rumänien soll nicht in erster Linie unsere materielle und finanzielle Hilfe, sondern unsere Liebe sein.

Wir wollen uns durch das Wort des Apostels Paulus aus Galater 6, Vers 10 leiten lassen: „Solange wir also noch Gelegenheit dazu haben, wollen wir allen Menschen Gutes tun, ganz besonders denen, die wie wir durch den Glauben zur Familie Gottes gehören.“

ERFAHREN SIE MEHR

©Copyright 2022 – Hoffnung und Licht e.V. | Impressum | Kontakt